Ein Bauplan für den Anger wurde bereits von der städtischen GIU erstellt. Aber inzwischen wurde das ganze Projekt an die IFA in Schillingen verkauft. Zwei Mitarbeiter dieser Firma haben in der Bezirksratssitzung vom 04.06.2020 ihre neuen Pläne vorgestellt. In vier Gebäuden sollen 105 Wohneinheiten mit 1, 2, 3 oder 4 Zimmer entstehen. Die IFA baut die Gebäude und vermarktet sie anschließend, etweder als Kaufobjekte oder wenn kein Verkauf zustande kommt, als Mietwohnungen. Pläne wurden zwar digital vorgestellt, sind aber privat noch nicht zugänglich. Wenn dies möglich ist, werden sie nachgeliefert.

Hier die Website der IFA:  https://www.ifa-immobilien.de/